AZPD Tag 2 Win Win Situation

Der zweite Tag, da bin ich eigentlich von ausgegangen, dass mehr fehlen als es wirklich der Fall ist.
Es fehlte nur eine Person, komischerweise gerade diejenige, von welcher ich es nicht dachte. Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.
Eine ganze Horde Frauen gebährte sich wie eine Horde wildgewordener Löwen und zum Glück war nicht ich der Grund LOL. Es handelte sich um die zu kurze Zeit für die Suche des Praktikums, welche ich schon in dem gestrigen Beitrag ansprach. Auch mir machte dies Gedanken, welche ich natürlich später der Lehrerin mitteilte, aber ich hielt mich aus dem Löwenkäfig raus. Apropos Lehrerin, eine sehr nette Frau, welche auch schon Seniorenstifte aufbaute und Ihren Beruf wirklich lebt und liebt. Guter Unterricht bis Dato, aber auch sie musste mehrmals die Löwinnen bändigen.
Nun, Morgen fange ich mein 5 Tagepraktikum um 8:30 Ihr an, sprich Mi/Do/Fr/Mo/Di. Den Tipp bekam ich von meiner Lehrerin und rief auch gleich an, zwei Dörfer weiter ( 8KM), denke ich werde den Drahtesel nehmen.
Ich gehe davon aus, dass dieser Job nicht einfach wird, aber freue mich schon darauf und bin guter Dinge.
Schaun wir mal wie es wird. Lustigerweise, werde ich im Moment bei Xing mit Angeboten für Arbeit „zugebombt“, ich sollte vielleicht mein Profil mal updaten mit der Aussage, Nein, keine IT mehr für Seraphyn, der macht nun in Socialskills;)

AZPD Tag 2 Win Win Situation
Markiert in:         

2 Gedanken zu „AZPD Tag 2 Win Win Situation

  • 2010-02-09 um 17:54
    Permalink

    Hehe, keine IT mehr für Seraphyn… der macht jetzt in Socialskills…

    Das ist ein lustiges Fazit. Ich finde deine Umschulung wirklich mutig.

    Wie kam es denn zu dieser Entscheidung, von jetzt auf gleich etwas völlig anderes zu machen? Was sagen deine Angehörigen dazu?

    Deine Artikel zu dem Thema verschlinge ich irgendwie… ^^

    Antworten
  • 2010-02-09 um 19:24
    Permalink

    Nun, da ich mich um den sterbenden Vater meiner Lebensgefährtin und noch zwei ältere Herren die seit Jahren zur Pflege im Haus waren gekümmert habe kam ich irgendwie dazu. Somit die Angehärigen, eher meine projektleitende programmierfreudige Partnerin haben nichts dagegen.
    Und nach 15 Jahren IT ist es mir irgendwann zu Dumm, dass man die BWLer aus dem Keller geholt hat. Nein, war nur ein Witz. Wenn Du anfängst, das hat man mit dem Blog gemerkt, Deine Arbeit nicht mehr zu Lieben und Du willst nach über 20 Jahren nicht einmal mehr auf Rechner angesprochen werden, geschweige denn hast selber Lust zu Hacken, dann läuft etwas Falsch, massiv. Für mich stand somit fest, ich muss etwas ändern. Da ich mich wie gesagt sehr dafür begeistern kann Bedürftigen zu helfen, Gut auch mit schwierigen Persönlichkeiten im Alter klarkomme, aber kein „Körneresser“ bin/typischer, ging der Weg in die Richtung. Somit kam mir das Angebot zugute und habe es war genommen. Schauen wir mal was wird;)
    Aber ich bin guter Dinge und bis dato lief es auch das letzte Jahr sehr Gut. Und wenn ich nach einer langen Zeit sage, ich packe das psychisch nicht mehr, kann ich noch im MediaSaturn schaffen*g*
    Nein, dann werde ich mich schon wieder um etwas in dem Bereich kümmern, aber nichts mehr mit Verantwortung, sprich Support oder irgendetwas in der Richtung. Denn ich lasse mich nicht mehr für kein Geld der Welt auf min. 72 Stundenwoche mit WE-Bereitschaft ein.
    Nun ist die Antwort doch länger geworden.
    Aber ich behalte damit meine Liebe zu den Rechenknechten und kann wieder Frei agieren, ohne den Druck aus der IT…
    Grüsse
    Chris

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.