Anständig oder Nicht, Hr. Schäuble?

¹…Schäuble im Interview: „Nein, ich öffne grundsätzlich keine Anhänge von E-Mails, die ich nicht genau einschätzen kann. Außerdem bin ich anständig, mir muss das BKA keine Trojaner schicken.“

¹ Wenn terroristische Details in Tagebucheinträgen, Liebesbriefen oder Steuererklärungen stecken können, kann es Schäuble zufolge keine Einschränkung durch private Bereiche geben. Entsprechend kündigte er im Interview eine Prüfung an, ob für den Einsatz des „Bundestrojaners“ eine Verfassungsänderung nötig sei.

Meine Antwort dazu:
“Wer meine Liebesbriefe liest, jene, welche als private intime Kommunikation zweier Personen gedacht sind,der ist absolut [color=#FF0000]mehr als Unanständig[/color].”
Ich hoffe es gibt einen Dumpsterdiver, welcher die Liebesbriefe von Hr. Schäuble hat und auch à–ffentlich gibt, mal sehen wie der werte Herr das findet.
Ich glaube dort hört dann Seine Art von Spass auf.

¹ Schäuble: Trojaner sollen auch private Tagebücher durchsuchen

6 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.