An den netten lieben Kommentator, welcher von Golem.de kam

Ich freue mich, dass Du Dir die Mühe gemacht hast auch Deine Meinung zu dem Thema „Ende der Anonymität im Internet, Eure Schuld“ beizutragen. Nur warum Anonym? Das geht mir nicht ganz in den Sinn, denn Deine IP ist vorhanden und ausgehend von Deinem Schreibstil ist mir klar, dass Du einen sehr starken Argwohn besitzt. Vor allem, wenn Du auch noch aus der Charite schreibst, oder war dort ein kleines WLAN offen? Egal. Ich möchte Deine Aussagen gerne Kommentieren und bin mir auch sicher, dass Du gerne eine Antwort auf Deine Aussagen hättest, aber weil Du ja Mr. Oberanonym bist hast Du keine Email hinterlassen:

Bewilligung notwendig: Ja
Benutzer IP-Adresse: 193.175.XX.XXX (letzten zwei Oktette sind dem Author bekannt)
Benutzer Name: anonymer
Benutzer E-Mail: webmaster@nospam.de
Benutzer Homepage:

Kommentare:
1. Ich habe noch nie Kaspersky’s Schrott benutzt.
2. Jeder, der einem derart faschistisch und massenmörderischen Regime wie der westlichen Terrorherrschaft weitere Überwachungsmittel in die Hände reden will, ohne daß es dafür auch nur den
+geringsten ernst zu nehmenden Anlaß gibt, ist noch weit unter einem Nazi anzusiedeln.
3. Der Untergang der bestehenden Verwurstungsindustrien ist ein Segen für die Menschheit, haben sie es doch nie geschafft, ihre Aufgaben auch nur ansatzweise zu erfüllen.
4. Wie sich derjenige, der oben stehenden Text stümperhaft hingerotzt hat die Distribution von Inhalten eigentlich vorstellt muss anscheinend ganz im Dunkeln bleiben.
5. Militär – das sind die User, die wir haben wollen! Genozid und atomare Verseuchung, so verantwortlich und staatstreu sollen User sein. Zu doof, daß dann ein paar Hippiestinker dazukamen.
6. Das Militär, also die organisierte Form des Massenmordes, der Staatsterrorismus ist natürlich keine Verschwendung der erpressten Schutzgelder, sondern vielmehr: Anti-Mobbing-Seiten.
+Absurder geht’s ÜBERHAUPT N*I*C*H*T mehr!
7. In Wahrheit ächtzen die Meinungspuppen des Regimes doch nur, weil man sich heutzutage Informationen abseits der Balllaballa-Propaganda besorgen kann. Das ist der „Fehler“.
8. Gut leben können sie hingegen mit sauber durchsichtigen staatstreuen Nutzern, die mit ihrer wohlstandschauvinistischen Denke jedes unkomatöse Wesen dauerhaft provozieren.
9. Ich wusste gar nicht, daß Gesetze zuschauen können. Bizarre Hirnstörung eines komplett verirrten Schreiberlings.
10. Daß bereits 80% des weltweiten Regenwaldes platt gemacht wurden ist nicht das Problem, nein, es ist der „Raubbau“ an nicht existierenden Dingen.
Etc.
Etc.
Etc.
Etc.

Ich wurde nun mal auf Deine Punkte eingehen, dass nächste mal behalte ich es mir vor beleidgende Kommentare zu löschen, aber im Moment erachte ich es Lustig, wie ein kleines Kind trampelnd und schreiend vor mir steht *smile*
1. Das ist dein Problem und nicht meines, wenn Du meinst diesen „Schrott“ nicht nutzen zu müssen, schön für Dich
2. Tolle Aussage, aber was für einen Sinn hat denn diese, wenn Du Dir nochmal den Text durchliest, welchen ich verfasst habe? Das Lustige ist, dass Du nicht einmal mit Deinem „guten“ Namen für Deine Aussagen gerade stehst und damit aufzeigst, dass so etwas wirklich nötig ist. Ich würde mich freuen, wenn Du dich mal persönlich zu einem Disput stellst, aber ich gehe davon aus, dafür fehlt Dir die Chuzpe.
3. Was für Verwurstungsindustrien meinst Du denn? Die, welche die Maschinen und die Software (falls Du nicht GNU nutzt) herstellen mit welcher Du gerade diese gehaltvollen Sätze von Dir gibst? Oder eher diejenigen, welche Du gerade hörst und Dich anpeitschen diese Sätze zu schreiben?
4. Die Distribution könnte ganz einfach sein, nur Diebstahl ist nicht der Weg und ich verkaufe Dir doch meine Ideen nicht;) Vor allem wenn ich auch mal Geld daraus schlagen könnte. Stümperhaft, ich Danke Dir vom ganzen Herzen, dass Du mir aufzeigst, wie sich ein Satzbau verbessern kann und werde mir die Vorschläge zu Herzen nehmen. Moment, Du Hirnfurzt nur, dann kann ich mich doch nicht verbessern.
5. Militär hin oder auch her, ich mag das Netz, nutze es schon seit langer Zeit, wobei ich eher mit Blue/-Beigeboxing anfing und die Boards *schwärm+, aber das ist Egal, das kennst Du sowieso Alles nicht. Hippies können müssen aber nicht stinken. Ich kenne ein Paar und muss zugeben einer stinkt echt. Gute Lebensweisheit.
6. Och, ich bin schon in vielen Fällen für das Militär, Dir würde es vielleicht auch Gut tun. Aber bleiben wir bei der Sache, ich empfinde manche Einsätze auch nicht als gerechtfertigt und bin zum Bsp. sehr entrüstet über das verbraten von Steuergeldern für den Eurofighter auf Flugschauen etc. Schlimmer finde ich es aber, dass die Banken Gelder bekamen, welche unseren Aufbau und vor allem die Sozialsituation in Deutschland hätten verbessern können.
7. Die à„chzen nicht, es geht nicht um die Informationsbeschaffung, das ist Toll. Manchen geht es halt gegen den Strich, aber ist das nicht schön, man kann Meinungen und Informationen teilen, bei solchen Personen wie Dir hadere ich aber noch. Sie lernen nichts und verstehen keinen Kontext.
8. Ich bin, das weiß ich, genau jenes nicht, ein treuer Staatsbürger. Ich finde Du verrennst Dich mit Deiner Energie ein wenig und solltest in dem Punkt lernen mit Ruhe und Geduld ein wenig mehr die Ausübung Deiner Meinung vorantreiben, denn so krakeelst Du nur und knallst mit Aussagen um Dich, welche jede These/Argument/Beispiel-Formulierung missen lässt. Aber das weißt Du ja Alles schon, denke ich mal.
9. Ich bin nicht verirrt, aber Metaphern waren nicht Deine Stärke, werden Sie auch nie werden.
10. Den Satz musst Du mir mal erklären, den verstehe ich nicht und Du verwirrst damit. Was ist die Aussage?
So mein lieber kleiner Schreiberling, Your turn.

An den netten lieben Kommentator, welcher von Golem.de kam
Markiert in:    

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.