Aldi Süd Programmieranfrage und …

Also, da man auf dem Land wohnt kann man nicht groß wählen, welche „Einkaufsparadiese“ man neben dem Frisch vom Bauern noch wählt. Bei den ansässigen Bauern bekommt man nicht alles. Somit hat man neben Lidl, Edeka, ReWe, Penny und Netto ( ich zähle lieber alle auf sonst heißt es noch, dass ich Schleichwerbung mache) noch Aldi Süd.
Aldi Süd bietet eine iPhone-App an, was sonst. Da ich Apple meide, der geneigte Leser weiß warum, würde ich doch gerne auch auf meinem Smartphone die neuesten Kundenverbraucherinformationen und auch mal gerne Rezepte haben. So wie ich es mitbekommen habe, gibt es auch dort eine Einkaufsliste.
Ich kenne ja das Dilemma mit den großen Firmen, die kennen nur jenes, welches … Egal
Also machte ich mich auf und sagte mir, Seraphyn eines Tages bekommst Du vielleicht mal eine kluge Antwort, denn du machst ja nicht nur eine Anfrage, sondern bietest auch noch an, das Ding für die zu coden:

Sehr geehrte Damen und Herren,
wann bieten Sie die iPhone-app auch für Android an?

Da das Android-System schon lange in den Verkaufszahlen Apple überholt hat wundere ich mich als openSource-Freund warum es jene noch nicht bei Ihnen gibt.
Falls Sie nicht die Kapazitäten für die Programmierung haben würde ich mich über die API-Dati und die komplette Beschreibungen der Funktionen der iPhone-app freuen.
Letzteres weil ich in meinem Umkreis niemanden habe, welcher mir sein iPhone leihen kann um die App zu testen und dann Nachprogrammieren kann.

Mit freundlichem Gruss

Christian Grube

Ich meine eine große Firma, da will Jemand noch kostenlos coden, wir lassen über den Code schauen und Fertig, ist schon einmal ein Angebot.
Stimmt, scheinbar habe ich keine Ahnung von BWL:

Sehr geehrter Herr Grube,
vielen Dank für Ihre E-Mail.

Wir möchten Ihnen mitteilen, dass wir eine Android App derzeit leider nicht anbieten. Gerne geben wir Ihre Anregung jedoch an die zustände Fachabteilung in unserem Unternehmen weiter, da wir an den Vorschlägen unserer Kundinnen und Kunden sehr interessiert sind. Derzeit können wir Ihnen jedoch nicht sagen, wann eine Umsetzung erfolgen wird.

Mit freundlichen Grüßen

i. A. $NAMEAUSDATENSCHUTZGRÜNDENISTNICHTà–FFENTLICH

Kommunikation

ALDI Einkauf GmbH & Co. oHG
Unternehmensgruppe ALDI SÜD
Burgstraße 37
45476 Mülheim an der Ruhr
Telefax 01803 252722 (0,09 €/Min. aus dem dt. Festnetz, höchstens 0,42 €/Min. aus Mobilfunknetzen)
E-Mail mail@aldi-sued.de

Ich rege an, Gut, ich habe einen Vorschlag gemacht, Gut, ich habe seit 8 Wochen keine Anwort erhalten, Schlecht.
Zum Glück verkaufen die nicht nur à„pfel, wie sie das auch IT-technisch machen, denn ich mag jede Art von Obst, wobei das Obstangebot sehr laggt…. Apropos à„pfel, ich bekomme 2 Kilo à„pfel beim Bauern, natürlich Bio-Obst für 2€ und kann jenen das ganze Jahr über beim wachsen zusehen ツ
Fakt ist, ich Frage mich wie viele der Aldikunden sich ein iPhone leisten können, im Gegensatz zu einem Android.
Ich will ja nun nicht da irgendwas in den Raum werfen, aber ich halte Aldi-Kunden für preisbewusste Personen und da passt ein iPhone halt nicht so… eher ein Android *g*
Zielgruppenverfehlung ;)
[UPDATE]
Man hat nun doch eine eigene App für das Android herausgebracht.
Zu finden ist sie im Android Market.
Die Anwendung bietet auch gleich ein absolutes NoGo:
Berechtigungen:
Kontaktdaten schreiben
Ermöglicht einer Anwendung, die auf Ihrem Gerät gespeicherten Kontaktdaten (Adressen) zu ändern. Schädliche Anwendungen können so Ihre Kontaktdaten löschen oder verändern.
Kontaktdaten lesen
Ermöglicht einer Anwendung, alle auf Ihrem Gerät gespeicherten Kontaktdaten (Adressen) zu lesen. Schädliche Anwendungen können so Ihre Daten an andere senden.
Nein Danke…

7 Comments

  1. >Fakt ist, ich Frage mich wie viele der Aldikunden sich ein iPhone leisten können, im Gegensatz zu einem Android.

    Mehr als du denkst, schau dir die Parkplätze an …

    Ãœbrigens stammt die Mär vom „billigen“ Aldi noch aus den 80ern bzw. früheren Albrecht-Zeiten. Dem ist schon längst nicht mehr so und günstig gehts anderswo auch und wer die Augen aufmacht bekommt gar Qualität.

  2. Hallo Christian,

    Dein Feedback wurde sich zu Herzen genommen – es gibt nun eine Android App. Viel Spaß damit. ;-)

  3. Hi Torsten,

    Danke Dir für das Kommentar.
    Wie Du siehst habe ich mir auch gleich mal die App angeschaut und dazu ein Update des Beitrages vorgenommen.
    Grüsse Chris

  4. Hallo Chris,

    Siehe Update 1.0.1 – „Kontaktdaten schreiben“ wird jedoch noch benötigt, damit man Filialen in seinem Adressbuch speichern kann.

    Viele Grüße
    Torsten

  5. Hi Thorsten,

    sind wir mal ehrlich.
    Warum soll ich meine Filiale in meinem Adressbuch speichern?
    Es sollte keine Herausforderung sein nur Netzwerkkommunikation zu ermöglichen und einen Link auf das GPS zu setzen, welches dann an den richtigen Ort lotst.
    Sprich ich parse die Daten.
    Des weiteren ist es auch möglich in der App ein Verzeichniss zu setzen ( Tab oder ähnliches), welches einmalig die Kontaktdaten aus dem Internet lädt und anhand einer Chksum bei dem Update der kundenspezifischen/warenspezifischen Informationen innerhalb der App überprüft, ob sich etwas an geändert hat.
    Einfacher geht es noch mit einem kleinen DB-File, welches nur die geänderten Daten empfängt. Es gibt in dem Sinne einige Möglichkeiten.
    Das es geht beweist:
    https://market.android.com/details?id=de.aldiNord.android&feature=search_result
    Wäre Super, wenn Aldi Süd in dem Sinne auch ein Vorreiter wäre.
    Ich bin Stolzer Aldi-Kunde seit Anfang an, sonst würde ich es nicht so bemängeln ;)
    Hoffe dies wird noch gefixt.
    Grüsse
    Chris

  6. Hallo Chris,

    Im Gegensatz zur ALDI Nord App gibt es die ALDI Süd App nicht nur für Deutschland, sondern auch für die anderen Länder – dort ist es teilweise üblich, die Telefonnummern der Filialen zu veröffentlichen. Von daher scheint es schon sinnvoll, dass man sich die Filialen auch in sein Adressbuch speichern kann und nicht nur in der App verfügbar hat.

    Viele Grüße
    Torsten

  7. Hallo Torsten,

    ich habe mir nun die App angeschaut.
    Sie ist ja auch wirlklich Nett gemacht, nur dass ich zu dem Einkaufszettel nur die Angebote hinzufügen kann und nicht auch Artikel, ich sage mal wie Eier, Brot, Milch, hinzufügen kann ist ein wenig, Nun ja.
    Das editieren wird einem Verboten mit der Aussage, man habe ja noch keinen Artikel hinzugefügt.
    In dem Moment ist das ein wenig Absurd, denn wenn ich mir schon eine Einkaufsliste schreibe, dann kann ich auch gleich die Angebote hinzufügen. Jene bekomme ich ja als Kundenvebraucherinformationen immer in meinen Briefkasten. Wird auch gerne bei uns gelesen ;)
    Fasziniert hätte es mich, wenn ich die Möglichkeit gehabt hätte. Von der Zukunftsmusik, dass ich meinen Barcode des Lebensmittels scanne und mir automatisch eine Einkaufsliste für die Produkte in dem Hause bekomme, möchte ich nicht sprechen. Möglich ist dies, wie Anwendungen im Android Market für z.B. Amazonpreisvergleich für vor Ort, beweisen. Verlangen würde ich es nicht, aber die App sollte doch in dem Sinne etwas mehr Leisten meiner Meinung nach.
    Vielleicht noch gleich eine Einkaufsliste für das seasonale kleine Kochheft inkl. der Rezeptdatenbank vergangener etc.
    Ich denke, da stehen einer Großhandelskette weite Wege im Moment noch offen, welche noch nicht in dem Faktor Kundenanbindung von anderen Handelsketten bemerkt, oder durchdacht wurden.
    Ich hoffe das Fazit erschreckt nicht, nur denke ich man kann mehr Leisten und sollte nicht auch die App versuchen über Ländergrenzen hinweg zu coden, sondern auch Länderspezifisch angehen.
    Grüsse
    Chris

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.