Schlagwort-Archiv: windowmanager

Wallpaper Space Shuttle Endeavour Over Earth

wallpaper space shuttle endeavour over earth 300x205 Wallpaper Space Shuttle Endeavour Over Earth

CC Attribution-NonCommercial 2.0 Generic License Some rights reserved by NASA’s Marshall Space Flight Center


Das Wallpaper Space Shuttle Endeavour Over Earth , einfach weil es ein wunderschöner Hintergrund für meinen NotionWM ist und zu dem nun aufkommenden Herbst mit seinen warmen Farben passt.

Zu finden ist das Bild in seiner vollen Größe auf der Flickrseite des NASA’s Marshall Space Flight Center
Natürlich ist die Seite für weitere Erforschungen einen Besuch wert.

Notion tilingWM Debian Wheezy Christian M. Grube

Die Lücke zwischen mir und der Funktionalität

Es ist faszinierend die Wahl über die eingesetzte Oberfläche zu haben.
Wenn man das ganze mal in dem Licht betrachtet, dass man Windows 8 benutzen muss, dann kann man sich als Linux-/Unixbenutzer doch freuen. Gott, was habe ich über das Video Windows 8: The Animated Evaluation gelächelt. Da hat sich wohl Microsoft einen guten Patzer erlaubt, obwohl sie dies vielleicht im Grunde genommen Gut meinten.
Ich meine Kacheln, nur zum klicken und dann Mails etc nutzen können, oder die Nachrichten gleich vor die Augen gesetzt bekommen. Hat was. Nicht nur für meine Mutter eine tolle Sache in dem Sinne. Aber leider haben Sie etwas nicht so brauchbares geschaffen, kann ja mal passieren.
So etwas gibt es ja sonst in der Linuxwelt nicht, oder?
Weiterlesen

Heiteres Fenstermanager raten Vol.2

Heute wird es wirklich mal schwer im zweiten Teil.
Ich dachte mir, dass ich mal was ganz Ausgefallenes nehme, welches auch wieder die Ressourcen schont, aber sich auch tabbed/tiling Fenstermanagern a la ion3 orientiert.

screenshotWM2.serendipityThumb Heiteres Fenstermanager raten Vol.2

Dieser Fenstermanager ist in Python geschrieben und ist von Namen her ein natürliches Isotop des Wasserstoffs, welcher aus einem Proton und zwei Neutronen besteht und auch aufgrund seiner Masse als superschwerer Wasserstoff bezeichnet wird.
Die Manpage dieses Windowmanagers ist in wirklich fast ein Witz an Erklärungen, aber sagt uns wenigstens, dass mit Option -c eine andere Konfigurationsdatei angegeben werden kann.
Wer sich die Datei /etc/X11/$NAMEDESFENSTERMANAGERS/keys.py anschaut, wird schon etwas klüger, aber mit einer Syntax beworfen, welche einem nicht gleich logisch erscheint, aber nach kurzer Einarbeitungszeit schon klar wird.
Ein Blick in die Datei README /usr/share/doc/$NAMEDESFENSTERMANAGERS/ erhellt einem um so mehr.
Für einen ersten Einstiegt sollten folgende Tastaturkürzel genutzt werden:
F1 Prompt für Man
F2 ruft das Standardterminal auf
F3 Kommandoprompt
Ctrl-F3 Pythonshellprompt
Shift+F3 Kommando im Terminal ausführen
F4 SSH-Prompt
Shift+F9 Neuer Workspace
F12 Öffnet ein Programmmenü, wie z.B. dmenu in dwm oder wmii.
Mod4 entspricht der Windowstaste.
Mod4+J Nächster Workspacc, Mod4+K vorheriger Workspace.
Mod4+Tab wechselt den Focus zwischen den Reihen.
Mod4+Lund Mod4+H vor und zurück zwischen den Fenster in einer Reihe.
Mod4+F(NUMMER) Zwischen den Workspaces navigieren.
Mod4+W Programm schließen.
Mod4+S Reihe horizontal teilen
Mod4+Shift+S vertical teilen.
Mod4+(arrow key) Vergrössern und verkleinern der Frames.
Mod4+G and Win+; zwischen den Reihen vor und zurück navigieren.
Mod4-Shift+J Fenster einen Frame nach unten schieben
Mod4-Shift+K Fenster einen Frame nach oben schieben.
Mod4+Shift+L Fenster einen Frame nach rechts schieben.
Mod4-Shift+H Fenster einen Frame nach links schieben.
Zu finden ist er leider nicht bei FreeBSD, aber er lässt sich darunter Gut aus den Quellen kompilieren. Bei Debian findet man Ihn in den Repositories.
Ich weiss, das Bild ist Klein, er gibt auch in dem Sinne nicht viel zu sehen, wer sich aber ein wenig mit Physik auskennt, wird den WM schon finden ツ

Heiteres Fenstermanager raten Vol.1

Nachdem ich mir nun Gnome 3 auf Fedora15 angeschaut habe, war ich mir bewusst, dass ich bei meinem TilingWM namens ion3 immer noch bleibe.
Bei Gnome3 habe ich das Gefühl, dass sich der Benutzer nach der Desktopumgebung richten muss und nicht umgekehrt. Nach 3 Stunden stoppte ich den Versuch und war ein wenig Baff. Ich dachte mir, dass ich vielleicht ein Problem habe und setzte nach einem Neustart meine Partnerin an die Oberfläche, welche mich nach 1 Stunde verdutzt anschaute und sagte, dass ist doch nicht wirklich Gnome. Ich muss dazu sagen, dass sie Gnome-Nutzerin der ersten Stunde ist und nicht einmal KDE oder andere DEs nutzte, wobei jenen, welchen ich nun hier als Bild verlinke hat sie mal benutzt und sich auch gefreut, dass ich den Heute Morgen mal wieder angeworfen habe. Sie sagte auch gleich, dass wird Gnome ersetzen, wenn es dann nur noch die neueste Version in Debian geben wird. So genug Subjektiv über Gnome3 geurteilt.
Diesen WM den ich mal hier zum raten einstelle war vor mehr als einem Jahrzehnt der Standard gewesen um zu zeigen wie Klar, rein und vor allem Schnell man einen Fenstermanager programmieren kann, ohne auf Effekte zu verzichten. Auf der kleinsten Hardwarekonfiguration zeigte er schon seine Stärken und sein Nachfolger hat auch schon einige Anhänger. Wobei man zugeben muss, dass der Entwickler ein Perfektionist ist und erst die neue Version veröffentlicht, wenn sie Fertig ist. Was natürlich nicht schlecht ist, aber der neuen Version einen Ruf a la Hurd und Duke Nukem einbrachte. Wobei beide genannten sich ja in einer guten Entwicklung befinden und der Nachfolger auch
WindowManagerALT1.serendipityThumb Heiteres Fenstermanager raten Vol.1

Auf dem Screenshot sieht man im unteren Bereich eine conky.-Instanz, welche ich schon seit locker ein paar Jahren mit mir rumschleppe und noch in meinen Backups hatte. Auf der rechten Seite sieht man eine Livevorschau der virtuellen Desktops ( nochmals dieser WM ist Steinalt für die Linuxneulinge), dazwischen den vom Fenstermanager mitgebrachte Systray und auf der Linken Seite die verkleinerten Programme, welche sich mit meiner Einstellung vertikal anordnen.
Die Menüs kann man entweder mit den eigens eingestellten Shortcut aufrufen, oder per Links-/Rechtsklick auf dem Desktop. Ich für meine Sache brauche sie nicht und habe mir eine Verknüpfung auf ALT+ESC für gmrun gelegt. Er untersützt Composite und bringt auch zwei Effekte ab Werk mit, welche ohne Composite laufen. Plätschern und Wellen. Ist auf alle Fälle lustig, wenn zu dem Hintergrundbild passt.
Zu finden ist der Windowmanager im Bereich X11 bei Debian Squeeze und bei FreeBSD in x11-wm ( laut Freshports ist die Version von 26 Apr 2011 12:51:54).
Vielleicht kommt ja Jemand darauf, welcher es ist und probiert Ihn mal wieder aus, die Geschwindigkeit, CPU-/RAM-Nutzung ist perfekt und man sollte sich auch noch auf jeden Fall den keyeditor mitinstallieren.

Linktip Debian Squeeze: Notion Installation

Eigentlich wollte ich eine Anleitung schreiben wie man den Nachfolger von ion3 installieren kann.
Ich kann es mir sparen, da Hunter Davis in seinem Blog einen Artikel dafür geschrieben hat, welcher wirklich alles auf das Kleinste vorkaut ;)
Das ganze funktioniert wunderbar unter Debian und man kann der Installation sehr einfach folgen, auch einige Erklärungen zur Benutzung von Notion werden gegeben.
Somit geht das ganze doch dann als Linktip raus und ich schaue mal, dass ich vielleicht ein Script schreibe, welches ähnlich dem easy_e17.sh, oder dem im Artikel vorgestellten debe17 die Installation von Notion vornimmt.
Ich hoffe vielleicht kann Jemand noch meiner Faszination für ion3/notion folgen und meine Meinung bestätigen, denn mehr Fenstermanager braucht ein Coder, Unixer nicht wirklich.
Somit, wer auf eine DE verzichten kann und weiss wie man ohne die ganzen Helferlein jeden Tag auskommt… Happy Compiling