RSS mit Sylpheed-Claws in Debian Etch

Ich schrieb schon öfters, dass ich Claws-Mail nutze, im Repository von Debian Etch noch unter dem alten Namen sylpheed-claws bzw. sylpheed-claws-gtk2 zu finden. Letzteren nutze ich. Es gibt eine Unmenge Plugins und eines, welches mir an mein Herz gewachsen ist (, von den ganzen die ich nutze ;), ) will ich vorstellen. Es ist der RSS-Feedreader RSSyl der als Plugin vorliegt. Ich mag die Schlankheit, welche Claws Mail besitzt und würde es als Last empfinden noch extra ein RSS-Programm zu installieren, wenn dies auch mein Mailclient mit Bravour kann, sprich kein weiterer Client nötig, es wird nicht mehr Speicherplatz großartig verschwendet, weniger Ramverbrauch mit weiteren zu ladenden Libs und dazu noch grafisch.
Man installiert das RSSyl-Plugin (sylpheed-claws-gtk2 nun mal vorrausgesetzt) mit:

root@takeshi.deveth.hq~ ># aptitude install sylpheed-claws-gtk2-feeds-reader

Am besten installiert man sich noch den sylpheed-claws-gtk2-dillo-viewer, welcher bei mir auch die HTML-Mails anzeigt. Er ist klein, schlank und vor allem schnell, zum Thema Sicherheit, Dillo kann keine Scripte ;)

clawsmail rssyl.serendipityThumb RSS mit Sylpheed Claws in Debian Etch

Geladen wird das Plugin über Konfiguration > Plugins > Plugin laden > rssyl.so > à–ffnen.
Am besten stellt man dann in Claws unter Konfiguration > Einstellungen > Plugins > RSSyl den Resfreshintervall, sowie die Anzahl der aufzuhebenden Einträge ein.
Nun hat man zusätzlich zu den Konten ein Unterkonto mit dem Namen “Meine Feeds (RSSyl)”. Hinzufügen der Feeds geht ganz einfach mit der rechten Maustaste. Ich denke der Rest erklärt sich von selbst und sollte keine Hürden darstellen. Im Gegensatz zu einem “Fatclient”, wie es zum Beispiel Kontact mit Akregator ist, ist der Ramverbrauch mehr als marginal und auch die Geschwindigkeit verschlechtert sich keineswegs, trotz Gui. Als Tip , man kann noch in Konfiguration > Einstellungen > Externe Programme > Webbrowser seinen favouritisierten Browser einstellen.


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>